Fotojournalismus Blog

Ein dpa-Bild und seine Geschichte: Das Kettenkarussell im Sonnenuntergang

Viele meiner Fotos für die dpa Deutsche Presse-Agentur entstehen entweder auf Terminen oder ganz spontan durch zufällige Begegnungen. Hinter manchen Fotos steckt aber manchmal mehr Planung, als man auf den ersten Blick erahnen könnte. So wie bei meinem Foto vom Kettenkarussell mit der riesigen untergehenden Sonne. Die Geschichte hinter diesem

Porträtfotos von Holocaust-Überlebenden: „Ich fühle heute Leere, Schmerz und Traurigkeit.“

Ich hatte selten Arbeitstage, die so sehr geprägt waren von bewegenden Einzelschicksalen und von unvorstellbaren Grausamkeiten, wie die Tage der letzten Woche. Mit dem Auschwitz-Prozess in Lüneburg gegen den SS-Mann Oskar Gröning und dem 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen habe ich gleich zwei Themen für die dpa Deutsche

Meine Top15 Foto-Illustrationen und Symbolbilder für dpa

Es gibt Themen, über die deutsche Medien immer und immer wieder berichten, aber die man nicht einfach fotografieren kann. Um nur einige Beispiele zu nennen: Euro-Krise, Energiewende, Internet-Kriminalität, Arbeitsmarktzahlen, Facebook und psychische Erkrankungen. Da Tageszeitungen und Online-Medien fast immer ein Foto zu ihren Artikeln veröffentlichen, braucht man auch zu solchen

Wie fotografiert man eigentlich die Energiewende?

In den letzten Monaten habe ich mich für die dpa Deutsche Presse-Agentur mit einem Thema ganz besonders auseinander gesetzt: Die Energiewende. In deutschen Tageszeitungen, Online-Medien und Co. werden die Aspekte der Energiewende regelmäßig – manchmal beinahe täglich – thematisiert. Dazu bedarf es immer wieder passenden Fotomaterials. Nur wie fotografiert man

Vier Fotografen, neun Kameras, 16 Objektive, 100m Kabel – und ein neuer Ministerpräsident

Fotografieren bei einer Nachrichtenagentur ist Teamarbeit. Ein Beispiel für gelungene Zusammenarbeit im Team war für uns – die dpa-Fotografen in Niedersachsen – die Wahl und Vereidigung des neuen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) am 19.02.2013. Wir waren mit insgesamt vier Fotografen im niedersächsischen Landtag in Hannover. Die konstituierende Sitzung mit der