Hochwasser in Niedersachsen

Ein Fahrradfahrer steht am 30.05.2013 auf einer vom Hochwasser überfluteten Straße bei Hannover (Niedersachsen). Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Die letzten Tage waren wir – meine dpa-Kollegen in Hannover und ich – mit dem Hochwasser in Niedersachsen beschäftigt. Am letzten Wochenende hatte es in Südniedersachsen stundenlang geregnet und infolgedessen traten zahlreiche Bäche und Flüsse über die Ufer.

Vom Harz bis nach Hannover und Braunschweig reichte das betroffene Gebiet. Für die Berichterstattung ist das nicht gerade einfach, weil zahlreiche Ortschaften betroffen sind – und man von den besonders stark betroffenen Orten berichten will. Am Montag waren wir also als Team unterwegs – in enger Absprache mit unseren Wortkollegen, die telefonisch bei Feuerwehren, Polizeistationen und Krisenstäben Informationen besorgten und an uns weitergaben. Ein Fotograf war im Harz, einer rund um Hannover unterwegs. Weiterlesen

Möhnekatastrophe 1943 – Ein früher Fotojournalist in meiner Familie?!?

Ein Kind steht vor der zerstoerten Moehnetalsperre im Mai 1943. (Foto: Stratenschulte) – Repro: Julian Stratenschulte / picture alliance

Im Mai 2013 jährt sich die Möhnekatastrophe zum siebzigsten mal. In der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 wurde die Möhnetalsperre von der britischen Royal Air Force bei der Operation Chastise mit einer über das Wasser springenden, an der Mauer explodierenden Bombe gesprengt. Die Wassermaßen überfluteten das Ruhrtal und rissen 1200 Menschen in den Tod. Die britischen Piloten Lancaster-Bombern gingen als Dambusters (engl. “Dammbrecher”) in die Geschichte ein. Weiterlesen